Glücksspielproblem? Rufen Sie 1-800-522-4700 an

Wird Lewandowski Weltfußballer?

12 Dezember 2020 09:03:11 EST
Dem Münchner werden gute Chancen eingeräumt.

Robert Lewandowski ist in die Finalrunde zur Wahl des Weltfußballers eingezogen, nachdem er Anfang Oktober zu Europas Fußballer des Jahres gewählt wurde. Seine Konkurrenten um den Titel sind Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Dem Polen in Diensten des FC Bayern werden durchaus gute Chancen zugerechnet, die Wahl zum Weltfußballer zu gewinnen. Insbesondere deshalb, weil der Angreifer in der vergangenen Saison mit den Bayern die Champions League gewinnen konnte. Die Konkurrenten Messi und Ronaldo blieben dagegen auf internationaler Ebene ohne Titel. Ronaldo konnte mit Juventus Turin immerhin in der Serie A triumphieren, während Messi mit dem FC Barcelona ganz ohne Titel blieb. Auch Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge hatte kräftig die Werbetrommel für Lewandowski gerührt: „Er hat es verdient wie kein anderer. Das war die Saison seines Lebens“, so Rummenigge.

Er hat es verdient wie kein anderer. Das war die Saison seines Lebens.

Karl-Heinz Rummenigge

Bei der Wahl zum Trainer des Jahres könnte Triple-Trainer Hansi Flick am Ende die Nase vorn haben. Er tritt an gegen Jürgen Klopp, der die englische Meisterschaft mit dem FC Liverpool feierte und Marcelo Bielsa, der mit Leeds United sensationell den Aufstieg in die Premier League schaffte. In der englischen Liga ist Jürgen Klopp am Sonntag mit Liverpool beim FC Fulham gefordert, die Quote auf den Auswärtssieg steht bei 1.33. Fulham hat eine Quote von 8.00 auf den Sieg, ein Remis wird mit der Quote 5.50 bewertet. Bei den Frauen stehen die Dänin Pernille Harder, die im Sommer vom VfL Wolfsburg zum FC Chelsea gewechselt war, die Engländerin Lucy Bronze und die Französin Wendie Renard zur Wahl für den Titel der Weltfußballerin.

Holen Sie sich dank der Live-Bilder von bet365 jedes Jahr über 60.000 Events live direkt zu sich nach Hause auf den PC!

Wettübersicht - Fußball